• Sanierung Gemeindeverbindungsstraße Landing-Söchtenau
  • Einführung regelmäßiger Bürgermeister Sprechstunden
  • Ärztehaus Bad Endorf
  • Bebauungsplan Wiebel Park mit Kanalbaumaßnahmen
  • Behindertengerechter Eingang am Rathaus
  • Einführung eines Seniorenwegweisers
  • Grundankauf für das Retentionsbecken
  • Einführung des Babywindel Containers
  • Gehwegsanierung der ev. Kirche
  • Grundkauf Vomper Platz, Parkplatz und Busbahnhof
  • Erweiterung Kurpark
  • Gründung des Mittelschulverbands
  • Weiterführung des Ortsbusses
  • Erweiterung der Rettungsleitstelle
  • REWE Markt – „Zentrumsnah“
  • Teilsanierung Katharinenheimstraße
  • Kinderspielplatz Hofham
  • Neubau Forststraße
  • Sanierung Straße Kurf – Unterkurf
  • Sanierung Ofenlochweg
  • Sanierung Ofenlochweg
  • Gewerbeansiedlung SOTO
  • Gewerbeansiedlung YTRON
  • Bürgerhaus/Feuerwehrhaus Neubau
  • Hochwasserschutzmaßnahme Dorfstraße
  • Neubau Dorfstraße
  • Hochwasserschutzmaßnahme Dorfstraße
  • Kinderspielplatz Neubau
  • Sanierung Gemeindeverbindungsstraße Stetten>Batterberg
  • Energetische Sanierung Kindergarten
  • Aktivität gegen die Erdgasbohrung am Langbürgner See
Ausschnitte unserer Leistungen
von 2008 – 2014 unter
BGM Gudrun Unverdorben!
Darüber freuen wir uns!!

Chronik der ÜWG Bad Endorf

 

16.01.1984
Interessenversammlung im Gasthof Bauernwirt - 19 Personen anwesend - darunter auch Bürgermeisterkandidat Walter Kindermann und CSU Fraktionsvorsitzender Konrad Schwaiger
23.01.1984

Gründungsversammlung Münchner Kindl Gründungsmitglieder: Andreas Krug, Heinz Schelle, Gilbert Kremser, Reinhold Meissner, Dieter Kissner, Hubert Kissner, Sepp Schroll, Georg Vierthaler jun., Konrad Seif, Josef Hamberger, Josef Furtner, Gerhard Fischer, Hans Söldner, Helmut Lechermann, Alfred Engelhardt

Erste Vorstandschaft:

Andreas Krug - Vorsitzender
Heinz Schelle - stellv. Vorsitzender
Dieter Kissner - Schatzmeister
Gilbert Kremser - Schriftführer
Sepp Furtner, Gerhard Fischer - Kassenprüfer

Beitritt zum Kreisverband der ÜWG Landkreis Rosenheim
Versammlungsleitung:
Georg Dingler, 2.BGM Markt Prien
Peter Brendl, Kreisgeschäftsführer FW/ÜWG Kreisverband

27.01.1984
Nominierungsversammlung - nur 11 Kandidaten -
Krug Andreas, Hamberger Josef, Schelle Heinz,
Vierthaler Georg, Kremser Gilbert, Schroll Josef,
Meissner Reinhold, Seif Konrad, Söldner Johann,
Kissner Dieter, Lechermann Helmut
18.03.1984
Kommunalwahl - wir erhielten 7,32% der Stimmen und
ein Mandat für Andreas Krug
CSU: 57,01% - SPD: 28,35% - Grüne/EFL; 7,32%
Da kein Anspruch auf einen Ausschusssitz bestand, wurde seitens der SPD Fraktion an Andreas Krug in der ersten Gemeinderatssitzung im Mai 1984 ein Sitz im Personalausschuss abgegeben!!
16.05.1984
Satzungsänderung und Beschluss Eintrag Vereinsregister,
Mitaufnahme FW (Freie Wähler) im Vereinsnamen.
Neuwahlen: Reinhold Meissner wird stellvertretender Vereinsvorsitzender für Heinz Schelle
27.04.1989
Generalversammlung mit Rückblick 5 Jahre ÜWG
Motto: "5 Jahre und ein klein wenig schlauer" 
24.07.1989
Die ÜWG/FW Bad Endorf ist ins Vereinsregister eingetragen
03.01.1990

Nominierungsversammlung Kommunalwahl 1990
Kandidaten:
Krug Andreas, Doll Hans, Kriechbaum Franz jun.,
Söldner Hans, Rasp Juliane, Meissner Reinhold,
Kriechbaumer Alois jun., Kremser Gilbert, Seif Konrad,
Nöhring Ernst, Pimesmaier Rosi, Loy Peter,
Berger Ludwig, Schroll Josef, Vierthaler Georg,
Kriechbaumer Annemarie, Wunder Christoph,
Laböck Franz Josef, Alzinger Herta, Lechermann Helmut

Erstmals Kreistagskandidatur: Doll Johann, Berger Ludwig, Krug Andreas

18.03.1990
Wir erhielten 6.924 Stimmen oder 11,47% - Stimmenplus zur letzten Wahl von 55% - Hans Doll und Andreas Krug wurden gewählt. 1.100 Stimmen fehlten uns zum 3. Mandat - kleine Enttäuschung - aber die neue "Freie Liste" nahm uns den absoluten Wahlerfolg
CSU: 44,32% - SPD: 29,98% - EFL: 11,53% - REP: 2,34%
22.11.1990

Die ÜWG - federführend MGR Hans Doll - recherchierte und entwirft Vergaberichtlinien, dass die Vergabe des für

die einheimische Bevölkerung notwendigen Baulandes in Leitlinien zu festgesetzten Grundsätzen erfolgen muss

22.04.1991
Andreas Krug wird Schatzmeister des FW-Kreisverbandes Rosenheim
19.05.1992
Der Marktgemeinderat genehmigt den von der ÜWG eingebrachten Antrag auf Erlass von Richtlinien zur Sicherung und Vergabe von Bauland für Einheimische
17.01.1994
Zehn Jahre ÜWG - 44 Mitglieder - in den letzten Jahren hatten wir leider 3 Gründungsmitglieder durch Tod verloren: Alfred Engelhart, Dieter Kissner, Sepp Scholl
Neues Motto: 10 Jahre - klein aber fein
15.05.1995
Generalversammlung beschließt Satzungsänderungen im Bezug auf weitere Vorstandsstellvertreter.
Zum weiteren Vorstandsstellvertreter nach Reinhold Meissner wurde Juliane Rasp gewählt
08.01.1996

Nominierungsversammlung Kommunalwahl 1996
Kandidaten:
Andreas Krug, Juliane Rasp, Hans Doll, Hans Kotiers jun., Reinhold Meissner, Ernst Nöhring, Josef Zangl jun., Johann Söldner, Manfred Riedel, Siegfried Rott, Rosi Piesmaier, Ludwig Berger, Konrad Seif, Anton Schauer, Franz-Josef Laböck, Alois Kriechbaumer, Christoph Wunder, Albrecht Perl, Hermann Hastreiter, Werner Glaser
Wahlspruch: "Mit uns können Sie rechnen"

für den Kreistag kandidierten: Hans Doll, Ludwig Berger, Juliane Rasp und Andreas Krug

10.03.1996

Kommunalwahl: wir erhielten 9.890 Stimmen oder 15,51% - Gewählt wurden:
Andreas Krug, Hans Kotiers jun., Hans Doll
für 4. Mandat fehlten uns 2.197 Stimmen
CSU: 41,46% - SPD: 23,64% - EFL: 17,90%

Hans Doll wurde zudem als Kreisrat gewählt
Hans Doll wurde 3. Bürgermeister - Hans Kotiers Sportreferent

04.08.1996
Erstmals Moorbadfest auf Initiative von MGR Hans Kotiers
15.03.1997
FW Landesverband beschließt in Gundelfingen die Teilnahme an der Landtagswahl 1998
15.09.1997
Hans Doll wird stv. Kreisvorsitzender ÜWG KV Rosenheim
28.06.1998
ÜWG/FW-Bad Endorf tritt aus dem Landesverband aus (Ermächtigungs-Beschluss GV 12. Mai 1997) und folgt somit der Empfehlung des Kreisverbandes Rosenheim
26.07.1999
Mitgliederversammlung:
Stellv. Vorsitzender Reinhold Meissner kandidiert nicht mehr!
Neuer Stellvertreter: Ernst Nöhring
weitere Stellv. Vorsitzende: Juliane Rasp
26.07.1999
15 Jahre ÜWG-Bad Endorf wurde gefeiert

Fazit: die ÜWG Bad Endorf konnte bisher erfolgreich auf die "örtliche Kommunalpolitik" Einfluss nehmen. Die Durchsetzung der Aufstellung von Vergaberichtlinien im Bezug "Bauen für Einheimische" hat sich bewährt - es wurden uns lfd. Grundstücke angeboten und Bauland für Einheimische ausgewiesen.
Leider ist es bisher nicht gut gelungen, unser Langzeitziel: West/Nord/Ost-Umgehung bei der Mehrheit des Gemeinderates durchzusetzen. Auch bei der Aufstellung des neuen Flächennutzungsplanes scheiterte unser Aufnahmeantrag mit 9:11 Stimmen an einer knappen Mehrheit des Gemeinderates. Wir halten auch zukünftig

an unserem Ansinnen fest, den Verkehr langfristig vom Ortszentrum fernzuhalten, nur so können wir Schadstoffausstoß vermeiden und gehen nicht Gefahr, langfristig unseren Titel "BAD" zu verlieren. Zudem könnten wir die Chancen nutzen, unser Ortszentrum endlich so zu gestalten, wie es zu einem "Badeort" gehört.

Frei nach dem Motto "Stillstand ist Rückschritt" wird die ÜWG Bad Endorf weiterhin versuchen, mit Rat - Tat - und Energie ihre kommunalpolitischen Ziele als parteifreie Bürger umzusetzen.

21.11.2001
Nominierungsversammlung Kommunalwahl März 2002
mit Andreas Krug stellt die ÜWG/FW Bad Endorf erstmals einen Bürgermeisterkandidaten
Kandidatenliste:
Andreas Krug, Juliane Rasp, Rupert Rotter, Hans Kotiers, Erwin Freese, Lorenz Deutscher, Ernst Nöhring, Monika Leiser, Josef Zangl, Anni Laböck, Bernd Grunewaldt, Johann Söldner, Günter Mrazek, Florian Freiberger, Martin Martl, Konrad Seif, Siegfried Rott, Albert Perl, Johann Maierhofer, Alois Kriechbaumer
03.03.2002
Kommunalwahl
trotz eines sehr gut präsentierten Wahlauftrittes mit engagierten Kandidaten sowie vielen Veranstaltungen gelingt es uns nicht, entscheidenden Boden gutzumachen und weiter Gemeinderatsmitlieder für die ÜWG/FW zu gewinnen.
Mit 10.760 Stimmen oder 15,56% wurden wir zwar Dritte Kraft in Bad Endorf, konnten uns aber trotz Bürgermeisterkandidaten und einer hervorragenden Liste nicht entscheidend durchsetzen.
CSU: 41,67% - SPD: 25,15% - EFL: 13,41% -
Endorfer Team: 4,42%
Gewählt wurden: Andreas Krug, Hans Kotiers jun. sowie
neu: Rupert Rotter

08.05.2002

Neuer Bürgermeister Hans Hofstetter und neue Gemeinderäte werden vereidigt - neuer 2. Bürgermeister Jürgen Wink, 3. BGMin Bettina Scharold
05.04.2003
Gemäß Wahlprogramm und Initiative ÜWG/FW wird die Arbeit an einem Leitbild für 2013 ins Leben gerufen.
7 Arbeitskreise werden gebildet. Hans Kotiers leitet den Arbeitskreis Ortsbild und Infrastruktur. Andreas Krug übernimmt als Sprecher den Arbeitskreis Bevölkerung und Gesellschaft.
26.11.2003
Einleitung der Nachfolgeregelung und Verjüngung ÜWG Vorstandschaft: bei der Generalversammlung kandidierten die stellv. Vorsitzenden Juliane Rasp und Ernst Nöhring sowie Schatzmeister Sepp Furtner nicht mehr. Neu gewählt wurden: Rupert Rotter und Lorenz Deutscher als stellv. Vorsitzende sowie Günter Mrazek als Schatzmeister. Die ÜWG dankt den langjährigen Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit.
06.11.2004
20 Jahrfeier ÜWG/FW Bad Endorf
Los ging es um 16h30 mit dem Bus von Alois Kriechbaumer nach Thalkirchen zur Andreas Kirche. Den Wortgottesdienst leitete Albert Buchetmann, der in seiner Begrüßung wie auch in seiner Predigt auf den Sinn des menschlichen Handelns in der Gemeinschaft einging. Nach dem Gottesdienst gab es am Stadl des Mesners eine deftige Brotzeit. Gemeinsam wanderten die Mitglieder durchs Moos zurück zur Seif-Halle. Vorsitzender Andreas Krug erinnerte mit der Chronik an die vergangenen 20 Jahre und bedankte sich besonders bei den anwesenden Gründungsmitgliedern. Ein herzlicher Dank galt den Organisatoren dieser Feier, Gerhard Fischer und Siegfried Rott. Mit einem vergnüglichen Lotteriespiel und selbstausgedachten Gutscheinen der Mitglieder endete die 20-jährige Gründungsfeier.
31.07.2005
Moorbadfest

Wieder einmal fiel das Moorbadfest buchstäblich ins "Wasser" - denn nach dem Aufbau fing es wieder zu regnen an - trotzdem herrschte große Freude:
Wir konnten durch reges Spendensammeln und die guten Ergebnisse der Moorbadfeste in der Vergangenheit eine Wasserrutsche im Wert von EUR 4.500 am Moorbad aufstellen!!

03.12.2007
Nominierungsversammlung
Anlässlich der Kommunalwahl 2008 - mit Gudrun Unverdorben stellt sich erstmals eine Frau für die ÜWG als Kandidatin zur Bürgermeisterwahl - unterstützt von folgenden Kandidaten: Andreas Krug, Rupert Rotter jun., Lorenz Deutscher, Erwin Freese, Bernd Brandmiller, Barbara Laböck, Axel Hanl, Ina Siferlinger, Hans Kotiers, Stefan Scheck, Verena Hübner, Hans Söldner, Ernst Nöhring, Alexander Danzer, Fritz Meindl, Günter Mrazek, Andreas Freundorfer, Siegfried Rott, Florian Trautinger
für den Kreistag kandidierten: Hans Doll, Hans Kotiers, Andreas Krug und Lorenz Deutscher 
02.03.2008
Kommunalwahl
Riesenerfolg für unsere Bürgermeisterkandidatin Gudrun Unverdorben - sie erreichte im ersten Wahlgang unter vier Kandidatinnen und Kandidaten 45% der Wählerstimmen und konnte sich auf eine Stichwahl freuen. Mit einem Stimmenanteil von 31,08% wurden die ÜWG zweitstärkste kommunalpolitische Kraft in Bad Endorf.
CSU: 34,03% - SPD: 16,98% - EFL: 17,93%
gewählt wurden: Gudrun Unverdorben, Andreas Krug, Rupert Rotter, Hans Kotiers, Lorenz Deutscher, Barbara Laböck
- Nachrücker: Erwin Freese, Axel Hanl, Bernd Brandmiller der Wahlerfolg wurde im Gasthaus Bauernwirt ausgiebig gefeiert!
Kreistag: FW/ÜWG erhält 9 Kreistagsmandate - leider für Bad Endorfs Kandidaten trotz eines Stimmenanteils von 17,62% am Gesamterfolg kein Mandat. Erfreulich: Dieter Kannengießer wird zu einem der Landratsstellvertreter gewählt.
16.03.2008
Bürgermeister Stichwahl
nach 2 weiteren aufregenden Wahlkampfwochen entscheiden sich die Endorfer Wählerinnen und Wähler mit einem Stimmenanteil von 65,88% für Gudrun Unverdorben als Bürgermeisterin unserer Marktgemeinde. Damit stellt die ÜWG Bad Endorf erstmals den Bürgermeister und mit Gudrun Unverdorben erstmals eine Frau als Bürgermeisterin unserer Marktgemeinde. Erwin Freese erhält als erster Nachrücker einen Gemeinderatssitz.
01.05.2008
Maiwanderung
erstmals wieder Maiwanderung der ÜWG - unter Anleitung von Bodo Deutscher ging's mit 30 Teilnehmern über Wald und Wiese nach Almertsham
02.05.2008
1. offizieller Amtstag unserer Bürgermeisterin - zur Gratulation fanden sich ÜWG Vorsitzender Andreas Krug, Barbara Laböck, Hans Kotiers, Rupert Rotter ein.
Ebenfalls gratulierte EFL Vorsitzender Martin Lauber.
14.07.2008
Generalversammlung mit Neuwahlen - Gudrun Unverdorben berichtet über ihre ersten 75 Amtstage - Siegfried Rott kandiert nach 11jähriger Tätigkeit wg. Wohnortwechsel nicht mehr als Schriftführer.
Neue Schriftführerin: Anni Laböck
23.01.2009
25 jähriger Gründungsgeburtstag  - gemäß Absprache im Vorstand wird eine Feier im November 2009 geplant!!
Die Veranstaltung soll in der Orangerie am Kurpark stattfinden!
01.05.2009
Maiwanderung nach Söchtenau - 25 Teilnehmer
02.08.2009

Moorbadfest - Wetter positiv - Organisation: Andrea Ziegler
Ende: 15 Uhr wg. Starkwettereinbruch

18.10.2009
25 Jahre ÜWG Bad Endorf Jubiläumsfeier für Mitglieder und Ehrengäste. Beginn 11h30 in der Orangerie Bad Endorf. Am Sonntag, den 18. Oktober 2009, luden wir zum 25-jährigen Gründungsjubiläumin die Orangerie ein. Per Sektempfang wurden Mitglieder, Gäste und Ehrengäste (darunter Gemeinderatsfraktionen) begrüßt. Die Begrüßungsansprache hielt unser Vorsitzender Andreas Krug. Die ÜWG-Chronik wurde durch Gründungsmitglied Gerhard Fischer vorgetragen, der im Anschluss daran unseren Vorsitzenden Andreas Krug für 25-jährige Vorstandstätigkeit ehrte. Der stellvertretende Landrat und ÜWG-Kreisvorsitzender Dieter Kannengießer übernahm die Festrede, gefolgt von den Grußworten unserer 1.Bürgermeisterin Gudrun Unverdorben. Die Gründungsmitglieder wurden durch den Vorstand Andreas Krug geehrt und erhielten eine Ehrengabe. Nach dem Weißwurstfrühstück wurde von den fleißigen Helferinnen noch Kaffee und Kuchen serviert. Für die musikalische Umrahmung sorgte Peter Dögerl mit der "Endorfer Tanzlmusi". Alles in allem eine gelungene Feierstunde der ÜWG Bad Endorf, über die auch in der Presse (OVB, Der Endorfer, Mitmachpresse) berichtet wurde.
18.11.2009
Erster ÜWG Treff im Gasthof Bauernwirt
01.08.2010
Moorbadfest - schönstes Wetter - starke Teilnehmerzahl
Die Moorbadfeste 2011 und 2012 mussten leider wegen Schlechtwetter abgesagt werden!
28.11.2012

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen -
aus der Vorstandschaft schieden aus:
Rupert Rotter jun. Stellvertreter seit 2003
Günter Mrazek als Schatzmeister seit 2003
Anni Laböck - Schriftführerin seit 2008

Neuwahlen:
Vorsitzender: Andreas Krug
Stellvertreter: Lorenz Deutscher und Erwin Freese
Schatzmeister: Andreas Freundorfer
Schriftführer: Klaus Unverdorben

 

Gudrun Unverdorben berichtet über 55 Monate im Amt