• Sanierung Gemeindeverbindungsstraße Landing-Söchtenau
  • Einführung regelmäßiger Bürgermeister Sprechstunden
  • Ärztehaus Bad Endorf
  • Bebauungsplan Wiebel Park mit Kanalbaumaßnahmen
  • Behindertengerechter Eingang am Rathaus
  • Einführung eines Seniorenwegweisers
  • Grundankauf für das Retentionsbecken
  • Einführung des Babywindel Containers
  • Gehwegsanierung der ev. Kirche
  • Grundkauf Vomper Platz, Parkplatz und Busbahnhof
  • Erweiterung Kurpark
  • Gründung des Mittelschulverbands
  • Weiterführung des Ortsbusses
  • Erweiterung der Rettungsleitstelle
  • REWE Markt – „Zentrumsnah“
  • Teilsanierung Katharinenheimstraße
  • Kinderspielplatz Hofham
  • Neubau Forststraße
  • Sanierung Straße Kurf – Unterkurf
  • Sanierung Ofenlochweg
  • Sanierung Ofenlochweg
  • Gewerbeansiedlung SOTO
  • Gewerbeansiedlung YTRON
  • Bürgerhaus/Feuerwehrhaus Neubau
  • Hochwasserschutzmaßnahme Dorfstraße
  • Neubau Dorfstraße
  • Hochwasserschutzmaßnahme Dorfstraße
  • Kinderspielplatz Neubau
  • Sanierung Gemeindeverbindungsstraße Stetten>Batterberg
  • Energetische Sanierung Kindergarten
  • Aktivität gegen die Erdgasbohrung am Langbürgner See
Ausschnitte unserer Leistungen
von 2008 – 2014 unter
BGM Gudrun Unverdorben!
Darüber freuen wir uns!!

Presse

 

Bürgermedallie für Andi Krug (Endorfer Ausgabe Februar 2015)

 

Andreas Krug wurde für sein außergewöhnliches Engagement mit der Bürgermedallie ausgezeichnet.

"Herr Krug hat sich über Jahrzehnte ehrenamtlich für das Wohl der Gemeinde auf kommunal-politschen, wirtschaftlichen, kulturellen, sportlichen und sozialen Gebieten engagiert. Mit seinem engagierten Wirken in Vereinen, im Gemeinderat mit den Ausschüssen und Arbeitskreisen hat er maßgeblich zur weiteren Entwicklung der Gemeinde Bad Endorf, mit zum Teil schwierigen Herausforderungen, beigetragen", erklärte die Bürgermeisterin. Deshalb wurde Andreas Krug bereits schon 2010 vom Bayer. Staatsministerium für sein langes und verdienstvolles Wirken im Bereich der kommunalen Selbstverwaltung mit der Kommunalen Dankurkunde gewürdigt.

Doris Laban führte weiter aus, dass auch sein intensives Kümmern um seinen schwerstbehinderten Sohn, der bis heute in der Familie lebt und eingebunden ist, Respekt und Anerkennung verdient. "Schon von Kindheit an ist Andreas Krug mit Engagement in diversen Vereinen eingebunden und auch zusammen mit seiner Frau Christa immer für die Bad Endorfer Gemeinschaft aktiv geblieben. Sei es die Theatergesellschaft, der er seit 1959 angehört, die Freiwillige Feuerwehr Endorf, die Fussballabteilung des TSV Bad Endorf, deren Schatzmeister er 22 Jahre lang war, oder natürlich das engagierte politische Wirken von Andreas Krug - über 30 Jahre war er Gemeinderat und Fraktionssprecher mit verschiedenen Ausschusstätigkeiten sowie Gründer der ÜWG und zehn Jahre Mitglied des Aufsichtsrates der Gesundheitswelt Chiemgau AG - Andreas Krug ist ein Mann für den Ehrenamt nicht nur eine Worthülse ist", so Laban.

Der Marktgemeinderat hatte deshalb beschlossen, Andreas Krug in Würdigung seiner besonderen Verdienste zum Wohl der Marktgemeinde und der Allgemeinheit die Bürgemedallie zu verleihen.